• Handschellen Shop
 
 • Einführung
 • Ausführungen
 • Geschichte
 • Technik
 • Rechtliches
 
  • In Kürze!
 
 • Impressum
 • Kontakt

 

 

 

 




Die gängigen Ausführungen    
Hier werden die einzelnen Grundmodelle kurz erläutert    


Kabelbinder:
Ein Band mit einer feinen Zahnung wird durch die am Ende befindliche Öffnung mit eingebauter Sperre gezogen. Die Zahnung verhindert ein sich wieder Öffnen der entstandenen Schlaufe.
Die meisten Kabelbinder sind Einwegmodelle, es gibt aber auch welche, die eine Vorrichtung zum wieder Öffnen haben und sich somit mehrfach verwenden lassen.
Kabelbinder bestehen aus Nylon oder witterungsbeständigem Plastik. Dies erreicht man durch den Zusatz von Kohlenstoff, der die Einwirkung von UV-Strahlen auf das Material verzögert.
Dadurch, dass ihre Produktion selbst in Massen noch billig ist, stellen sie mittlerweile eine recht beliebte Alternative zu Handschellen dar. Besonders bei größeren Veranstaltungen wie Demonstrationen ist es praktischer und leichter 20 Kabelbinder mit sich rumzuschleppen als 20 Paar Handschellen...

Handschelle:
Die zwei Ringe (Schellen) werden meistens durch eine zwei bis drei gliedrige Kette oder durch ein Scharnier-Gelenk verbunden.
Der Unterschied zwischen beiden Standart Modellen ist, dass man bei einer Handschelle mit Kette viel mehr Bewegungsfreiheit hat, als bei einer Handschelle, die eine Scharnierverbindung hat. Hier ist das Verdrehen der Hände gegeneinander nicht möglich. Außerdem kann die Gelenkhandschelle ohne fremde Hilfe nicht geöffnet werden, sofern die Schlüssellöcher zum Körper hin angelegt werden.
Mehr zu verschiedenen Anwendungsvarianten auf der Technik-Seite.

Fußschelle:
Fußschellen dienen zur Fesselung der Füße, mit dem Ziel eine Bewegungseinschränkung zu erreichen. Diese Variante ist den Handschellen in Form und Funktion sehr ähnlich, jedoch ist die Öffnung meist größer und die Verbindungskette zwischen den beiden Ringen ist länger, damit die Gefangenen sich noch fortbewegen können.
Trotzdem sind sie sehr unangenehm zu tragen, denn die Schellen drücken auf die Knöchel und schneiden in die Achillessehne ein. Sie bestehen je nach Ausführungsgebiet aus verschiedenen Materialien, in Europa sind sie meist aus vernickeltem Stahl oder Edelstahl.

Daumenschelle:
Daumenschellen sind Schellen, die speziell für die Fesselung der Daumen oder den großen Fußzehen vorgesehen sind. Es ist eine sehr effektive Variante einen Gefangenen bewegungsunfähig zu machen, denn der kleinste Versuch sich zu lösen oder die Hand zu bewegen kann sehr schmerzhaft sein, zudem man die Schellen sehr eng anlegen muss, damit man sie nicht abstreifen kann.
Die Daumenschellen sind meist aus nur einem Stück gefertigt.
Auch hier kann es zu erheblichen Nervenschäden sowie im äußersten Fall zu Lähmungen führen. Zu weit gestellt kann man sie abstreifen, zu eng gestellt verursachen sie evtl. Verletzungen.




Kabelbinder








Handschelle



Fußfessel



Daumenschelle


(c) Security-Discount Germany 2007
(c) Bilder by rapid-art.de & pixelquelle.de